Mai
6
Fr
Umgang mit dem INNEREN KRITIKER @ Rote Holzhütte- echtstarkundfair
Mai 6 um 15:00 – Mai 7 um 16:30

Systemisches ressourcenorientiertes Arbeiten mit dem inneren Team – Umgang mit dem ”INNEREN KRITIKER“ – Teilearbeit und Aufbau von Resilienz

Wer möchte nicht selbstwirksam, zuversichtlich und positiv auf die eigenen Ziele zugehen? Wie schön wäre es, wenn nicht immer der „innerer Kritiker“ oder der „innere Schweinehund“ den gut gemeinten Vorsätzen  im Wege stehen würden?

Doch zum Glück gibt es in unserer Persönlichkeit noch viele innere Anteile, die als inneres Team gute Arbeit leisten können, uns Kraft und Motivation geben.  Dabei gilt es Ziele in kleinen Schritten zu erreichen oder Schwierigkeiten zu überwinden.

Der innere Kritiker hat als Teil unserer Persönlichkeit, die Aufgabe, schwierige Situationen zu vermeiden. Er hilft uns zu beschützen, dafür zu sorgen, dass sich diese nicht wiederholen.  Er versucht uns vor Sitationen zu bewahren, die in der Vergangenheit erlebt wurden. Somit ist der innere Kritiker Teil unserer Geschichte und  vergangener Erfahrungen.  Innere Kritiker entstehen oft aus einer persönlichen Problemerfahrungen heraus, die noch in die Gegenwart hinein wirkt.  Es gilt dem Kritiker als Teil der Vergangenheit  eine Position zuzuweisen,  so dass dabei neue Erfahrungen möglich werden und nicht mehr beeinträchtigt werden.

Es gilt also in kleinen Schritten neue Wege zu finden und kreativ zu werden. Mithilfe des inneren Team und dessen Ressourcen wird dieses möglich, Energie und Mut für neue Aufgaben zu aktivieren und bewusst für die eigenen Ziele einzusetzen. Beispielsweise bei einem Vortrag oder Präsentation vor Kollegen, bei Prüfungen, bei Entscheidungen oder in der Kommunikation mit Vorgesetzten.

Mit diesen inneren Teilen systemisch zu arbeiten ist Inhalt des Seminars.

Von Freitag 15 – 19 Uhr und  Samstang vom 10 – 17 Uhr (incl. 60 Min Pause). Der Tagungsort ist in Bruck a. d. Donau in einer hübschen Holzhütte in schöner Landschaft.